Wir machen dumme Sachen…

Wir machen dumme Sachen…

Wundervolle FeelGood-Momente heute:dumme sachen...

„Ich mache dumme Sachen, wenn ich jemanden lieb habe“ sagte meine Klientin heute Morgen in der Session. Auf die Frage, welche dummen Sachen das denn seien, erklärte sie mir: „Na zum Beispiel mache ich denjenigen dann mit einem andern eifersüchtig. Das ist doch dumm, denn eigentlich hab ich ihn doch lieb! Warum tue ich denn sowas?“

Tja. Warum tun wir solch dumme Sachen gerade den Menschen an, die wir lieben?

Meist verbirgt sich dahinter Unsicherheit und Hilflosigkeit. Wir befürchten eine Verletzung durch den Anderen und suchen nach einer Möglichkeit, unser liebendes Herz zu schützen.

Im „Schutz-Modus“ tun wir oftmals ‚coole‘ Dinge, die den anderen verletzen und von uns weg stoßen. Fast immer reagiert der andere aus Hilflosigkeit und um sich zu schützen auf unser Verhalten genauso ‚cool‘ und schon beginnt ein Kreislauf, aus dem wir nur schwer wieder aussteigen können. Manchmal finden Menschen überhaupt nicht zueinander, weil sie sich ständig auf diese Weise verletzen und nicht klären, worum es wirklich geht.

Betrachten wir dies objektiv von außen, sehen wir meist zwei Kinder, die sich das gegenseitig antun. Denn in der Regel rutschen wir in solchen Momenten in eine Kindheits-Erinnerung zurück, die wir auf keinen Fall mehr erleben möchten!

Wie oft fühlten wir uns als Kind hilflos ausgeliefert? Wie oft hatten wir das Gefühl, unser kleines Herz würde mit großen Füßen getreten? Wir oft fühlten wir uns missverstanden, und dachten, unsere Liebe würde abgelehnt und wir wären nicht liebenswert, so wie wir waren?

Diese Erinnerungen sitzen tief in uns verankert. Unser Verstand lächelt nur darüber und meint, doch längst erwachsen über diesen Dingen zu stehen. Leider weit gefehlt!

Sobald wir uns wieder in einer ähnlichen Situation befinden, tun wir „dumme Sachen“, wie meine Klientin so schön sagte!

Es war für sie eine riesengroße Herausforderung, sich den inneren alten Schmerz wirklich anzusehen. Ständig wollte sie sich während der Sitzung entziehen und bot mir wirre Möglichkeiten, um mich an der Nase herum zu führen. Zeitweise wurde sie bockig wie eine fünfjährige und hatte einfach keine Lust, da hin zu sehen. Lieber wollte sie die Füße im Sand verbuddeln und spielen.

Und doch hat sie es geschafft! Mit brüllen und heulen, mit wüten und mich wüst beschimpfen und auf mich projizieren (auch das gehört zu meinem Traumjob dazu!). Tapfer ging sie weiter, Schritt für Schritt. Und fand eine wunderschöne Lösung. Ich bin schon sehr gespannt, was sie in ein paar Tagen berichten wird!

Ja, wir machen dumme Sachen, wenn wir jemanden lieb haben!
Und manchmal ist es richtig schwer, aus der Nummer wieder auszusteigen. Zumindest, bevor wir unsere inneren Anteile daran aufgelöst haben. Dann sind wir trotzig und bockig und warten darauf, dass der Andere den Anfang macht. Wir glauben uns im Recht. Und sehen oft gar nicht, wie sehr wir den Anderen verletzt haben mir unserem Verhalten.

Ja, wir machen dumme Sachen, wenn wir jemanden lieb haben!
Und manchmal ist es leichter – und vor allem sicherer! – einfach nichts zu tun und zu warten, bis der Sturm vorüber ist. Sich anderen zu zuwenden, in der Hoffnung, dort zu bekommen, was wir uns wünschen. Obwohl unser Herz ganz genau weiß, dass das Nonsens ist!

Ja, wir alle machen manchmal dumme Sachen, wenn wir jemanden lieb haben!
Wie schön wäre es, wenn wir großzügig darüber hinweg sehen könnten. Einfach ruhig und gelassen blieben und wissen: „Auch der Andere tut diese dummen Sachen nur, weil er mich lieb hat!“

Es könnte so einfach sein!