Heldinnenreise – ein Wochenende voller Frauenpower

465.00 

Werden Sie zur wichtigsten Person in Ihrem Leben!

Wir unterstützen Sie – einfach, schnell und effektiv. Leben Sie ein Leben, das Sie wirklich lieben!

Beschreibung

Werde zur Heldin Deines eigenen Lebens!

Hand aufs Herz:

  • Wie wichtig bist Du Dir selbst?
  • Sorgst Du immer erst für andere, bevor Du an Dich denkst?
  • Fällt es Dir schwer, „nein“ zu sagen?
  • Bist Du es gewohnt, Dich in die zweite Reihe zu stellen?
  • Fühlst Du Dich mit all dem manchmal müde und schlapp?
  • Willst Du manchmal einfach aus der Reihe tanzen, mal ganz anders sein?

Damit bist Du nicht allein! Viele Frauen wünschen sich mehr Selbstbewusstsein und die innere Stärke, etwas in ihrem Leben zu verändern.

Leider trauen sich die meisten Frauen nicht, ihre Wünsche auch wahr werden zu lassen!



Zum Glück gibt es unsere Heldinnenreise!

⇒ Erkenne und überwinde Deine alten Rollen und Konditionierungen.

⇒ Aktiviere Deine verborgenen Stärken.

⇒ Verbinde Dich mit Dir selbst, erinnere Deine tiefen Sehnsüchte, werde lebendig, wachse über dich hinaus.

⇒ Werde zur Heldin Deines Lebens!

Lebe Deine Wünsche! Ganz einfach – weil Du es wert bist!

Willst Du zur Heldin in Deinem Leben werden?
Hol Dir 4 Gratis-Tipps, die Dir garantiert weiter helfen:

 



Die Heldinnenreise ist eine sehr spannende und bewegende Zeit für unsere Teilnehmerinnen. Hier kannst Du einige persönliche Erfahrungen lesen:

Liebe Petra und Nicole,
die Heldinnenreise war für mich eine große Herausforderung und ich habe diese angenommen.
Durch vorhergehenden turbulenten Ereignisse im privaten und beruflichen Bereich war meine Power, Selbstvertrauen und innerer Frieden sehr aufgebraucht. Nach der Reise merkte ich das diese wieder zu meinem Leben gehörten.
Vom ersten Tag an habe ich mich auf dieser Reise angenommen und aufgehoben gefühlt.
Eine Freundin fragte mich nach dem ersten Mal “wie es so ist“ und ich sagte “ich kann es nicht in Worte fassen, man muß es einfach selbst erleben“.
Meine Berührungsängste sind nicht mehr ganz so schlimm wie am Anfang und es ist für mich immer noch eine Herausforderung und ich werde mich auch dieser wieder stellen.
lichen Dank an alle Heldinnen (einschließlich Petra und Nicole ) die mich auf dieser Reise begleitet haben. Es war einfach toll.
Monika S.
Liebe Petra, was soll ich sagen!? Du bist großartig und ich danke dir von ganzem Herzen für die tolle Zusammenarbeit mit dir! <3 Dank deiner wunderbaren Art, deiner vielfältigen Erfahrungen, deiner Geduld und deines Humors hilfst du mir seit einem Jahr den richtigen Weg zu finden und bist immer da, wenn ich dich brauche. Es tut gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin und der Weg vor mir wird immer klarer. 🙂
Mit der Heldinnenreise hat es angefangen, mit der Hypnose und dem Coaching ging es weiter und jetzt stehe ich kurz davor die Ausbildung zum FeelGood Coach bei dir zu absolvieren. Was für ein Schritt und welche großartige Herausforderung. Danke, dass du an mich glaubst. Ohne dich und deine Unterstützung im Coaching wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Und die Reise hat erst begonnen… 😉 Vielen Dank für alles. Ich freue mich das was noch kommt. <3 Alles Liebe
Liebe Petra, liebe Nicole, Eure Idee und Ansatz, dass in jeder Frau eine Heldin steckt, finde ich wunderbar ! Für mich kam dieses Angebot der Heldinnereise genau zur richtigen Zeit. Alleine der Titel ist fantastisch – Heldinnenreise – von Heldinnen für Heldinnen.
Durch meine Einzelcoachings mit Petra bezüglich einiger Themen fühlte ich mich schon in den Startlöchern und auf dem richtigen Weg zur Heldin. => Hauptfigur, Hauptperson , Hauptrolle , Heros , Mittelpunktfigur, Publikumsliebling , Sieger , Star , Titelfigur, Titelrolle, Idol , Zentralfigur , Berühmtheit , Stern , Draufgänger Dies sind laut google Synonyme für Heldin – klingt doch super, oder ? Ich fühle mich so! Die gemeinsame Zeit in Nauders war sehr inspirierend und hat mir noch einmal gezeigt, wie wichtig es ist, sich mit den richtigen Menschen zu umgeben und sich mit Themen und Dingen zu beschäftigen, die mir gut tun. Wenn es mir gut geht, geht es auch meinem Umfeld gut und Gutes kommt zurück. Im hektischen Alltag vergisst man allzu oft, worum es im Leben geht. Achtsamkeit beginnt bei MIR selbst ! Die Lösung und die Kraft sind in mir ! Seit der Reise bin voller Tatendrang und werde nicht bis zum 1. Januar warten, um gute Vorsätze umzusetzen 😉 Ich verbringe mehr Zeit in der Natur , mindestens 1x im Monat besorge ich Blumen und viel wichtiger : mein Wunsch und Bedürfnis, kreativer zu sein und meine Talente aus ihrem Tiefschlaf zu erwecken. Auch hier sind die ersten Schritte getan und der Zug hat Fahrt aufgenommen. Wer weiß, was noch Spannendes passiert in den nächsten Wochen, denn das ist alles sicher nur der Anfang !!! Ich bin sehr froh, dass ich nicht gezögert habe und die Heldinnenreise sofort gebucht habe als ich davon erfuhr! Wir leben heute – nicht ´bald´ , ´nächstes Jahr´ oder ´irgendwann mal´. Werdet (seid) Heldinnen! Heike K.
Hallo meine Liebe, Die Heldinnenreise selbst war sehr schön, inspirierend und für mich persönlich auch ziemlich schmerzvoll. Warum, erkläre ich gleich. 🙂 Zu Beginn der Reise war ich innerlich sehr unruhig, unentspannt und empfand mein Leben schon als etwas chaotisch. Ich habe schlecht geschlafen und viel nachgedacht, was ich in meinem Leben ändern will und wie ich es schaffe, etwas zu verändern – leider ohne Erfolg. Die Gedanken kreisten in meinem Kopf und ich kam zu keinem Ziel. Als ich dann auch noch die Karte der Göttin „Nu Kua“ (Ordnung) zog, wusste, dass endlich Ruhe in mein Leben einkehren sollte. Anfangs hatte ich keine wirkliche Vorstellung, was mich auf dieser Reise erwarten würde, aber ich habe mich in der Hoffnung, dass sich in meinem Leben etwas ändern würde, darauf eingelassen. Die gemeinsame Zeit war wundervoll. Die anderen Frauen und auch du und Petra wart wundervoll. Jede der Frauen hatte ihre eigenen Sorgen und Ängste und jede wollte etwas ändern. Ich fühlte mich nicht allein. Ich fühlte mich in die Gruppe integriert, obwohl ich bei dem ersten Termin nicht dabei sein konnte. Wir haben uns über unsere Gedanken ausgetauscht und ich konnte viel von den anderen Frauen lernen. Du und Petra habt euch für jeden Tag etwas anderes Tolles einfallen lassen, dass uns als Teilnehmerinnen weiterbringt. Eine große Veränderung habe ich während der Reise nicht gespürt. Bei mir kam das alles erst am letzten Tag der Reise und danach – scheinbar bin ich eine von den Frauen, die immer etwas länger brauchen. 😉 Demzufolge kann ich auch nicht sagen, dass ich meine Ziele erreicht habe. Ja, ich habe in der Zeit viel gelernt und sicher auch unbewusst viele Dinge verändert – oh mein Gott, ich kann mich noch erinnern, als wir beim zweiten Treffen tanzen sollten. Es war eine echte Überwindung für mich. Tanzen und alle gucken zu. Ich habe es gemacht. Ich bin über meinen Schatten gesprungen. Am Tag darauf war ich zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Ich habe getanzt als gäbe es keinen Morgen. Es war großartig. Ich war so frei. Durch diese Reise habe ich zwar meine Ziele nicht erreicht, aber ich bin ihnen einen Schritt näher gekommen und wusste am Ende der Reise, was ich will und wo mein Weg weiter hingehen sollte. Das Ende der Reise war, wie bereits erwähnt, sehr schmerzvoll. Ich habe herausgefunden, wie wenig ich mich selbst liebte und dass sich darauf mein ganzes Leben aufbaute. Nachdem durch diese Tatsache bereits auch mein Privatleben in Mitleidenschaft gezogen worden war und ich dadurch vielleicht auch den Mann, den ich liebte verlieren würde, habe ich entschieden an mir zu arbeiten. Das tue ich bin heute und ich bin so froh und dankbar für all die Erlebnisse und Erkenntnisse der letzten Wochen und Monate. Mein Leben geht endlich bergauf und verläuft so, wie es gerne haben möchte. Ich bin selbstbewusster geworden und trete anderen Menschen gegenüber auch so auf. Ich finde mich nicht mehr so schrecklich wie vorher. Ich mag mich, auch wenn es hier und da immer noch Kleinigkeiten gibt, die ich doof an mir finde. Ich akzeptiere mich und das strahle ich aus. Schlussendlich kann ich sagen, dass die Heldinnenreise nur eine Vor-Reise von dem war, was in den letzten Wochen auf mich zu kam. Die Reise hat mir die Augen geöffnet endlich einmal hinzusehen. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Reise machen durfte und empfehle sie jeder Frau, die sich selbst ein Stückchen näher kommen möchte. Liebe Nicole, liebe Petra, ihr seid toll. Tausend Dank für alles. Conny M.
Klaudia K.
Hallo liebe Nicole und Petra, gerne gebe ich euch eine Rückmeldung zu „meiner Heldinnenreise“ und nutze diese Reflektion auch gleichzeitig, um für mich selbst jetzt gerade nochmal Bilanz zu ziehen und zu erkennen, wo ich gerade stehe: Was war Dein Startpunkt? Wie ging es Dir? Zu Beginn meiner Heldinnenreise ging es mir gut. Eine schwierige Zeit lag hinter mir und ich hatte das Gefühl „mit dem aufräumen / entrümpeln / entsorgen meines inneren Durcheinanders“ fertig zu sein. Ich fühlte mich „leer“, allerdings nicht im negativen Sinne. Es war Zeit sich auf etwas neues / anderes auszurichten. Es begann für mich eine Zeit, mich selbst zu fragen: Wer genau bin ich denn nun in meinem wahren Wesen, nach dem ich all das abgelegt hatte, was ich nicht bin bzw. was andere in mir sahen und ich meinte sein zu müssen?   Und prompt kam die Antwort in der Karte, die wir zu beginn der Heldinnenreise gezogen haben: „Baba Yaga – wilde Frau“ Hast Du Deine wilde Frau in den Kerker verbannt? ==> JA Hast Du sie in Ketten gelegt, mundtot gemacht, eingesperrt? ==> JA Und all das nur, damit die Leute dich nett, niedlich oder ordentlich finden? ==> JA Befreie sie! Du brauchst sie! Sie ist in deiner Freude, deiner Lebendigkeit, deiner Kreativität. ==> ECHT JETZT?   Irgendwie hatte ich es ja geahnt, dass soetwas kommt und musste prompt schmunzeln, als ich die Karte las. OK, dachte ich mir. Aus diesem Grund bist Du nun also hier?! Das kann ja spannend werden. Was hast Du Dir von der Reise erhofft? Erhofft hatte ich mir, dass ich mich selbst als Frau neu kennenlerne und verstehe, wer ich denn nun tatsächlich bin ohne Erwartungen meines Umfelds und dies auch aktzeptieren kann. Was hast Du in der gemeinsamen Zeit erlebt? Die gemeinsame Zeit war für ich ein völlig neue Erfahrung. Ein Kreis von total unterschiedlichen Frauen, jede durfte so sein, wie sie ist, mit all ihren Stärken und Schwächen. Und es war völlig OK. Ohne Be- und Verurteilungen, ohne Konkurrenz, jede mit ihrer eigenen einzigeartigen Geschichte. Wundervoll. Wie entspannt das sein kann, so ganz unter Frauen. Welche tiefgehenden Veränderungen hat das Ganze in Dir initiiert? Meine Schattenaufstellung hat bei mir einen „Reset“ bewirkt – ich kann es leider nicht anders beschreiben: ich wurde auf „Werkseinstellung“ zurückgestellt und habe innerlich begriffen, dass ich vollkommen selbst für mein Leben verantwortlich bin. Das wusste ich bereits vorher schon, allerdings habe ich es nicht gefühlt. Ca. zwei Wochen nach der Aufstellung hatte ich ein ganz banales Schlüsselerlebnis und dabei konnte ich förmlich spüren, wie meine Zellen neu programmiert wurden. Seitdem habe ich eine, für mich, sehr klare Ausrichtung und mein Leben ändert sich Stück für Stück. Ich entscheide mich sehr bewusst für die Dinge, die in meinem Leben passieren und noch bewusster für alles, was ich nicht mehr möchte. Ausserdem habe ich aufgehört im Außen zu suchen, was mir innerlich fehlt. Wenn ich etwas in meinem Leben vermisse, horche ich nach innen und versuche meine eigene Vorstellung daraus zu kreieren und dies in meiner Welt umzusetzen. Hast Du Deine Ziele erreicht? Ja. Und ich akzeptiere heute, dass ich eine wundervoll wilde Frau in mir habe, die pure Energie ist und die mich lebendig hält. Egal, was andere zu ihr sagen. Oder vielleicht ein ganz anderes Ziel für Dich gefunden? Auch. Ich möchte selbst die Frau sein, nach der ich im Außen immer gesucht habe. Wie hat die Reise für Dich geendet? Glücklich und traurig zu gleich. Für mich hätte es in diesem Rahmen noch etwas weitergehen können. Mir hat diese Erfahrung sehr gut getan und ich merkte für mich, wie gut mir ein ehrlicher Austausch unter Frauen tut. (Das interessante ist, dass mir im Augenblick sehr viele Frauen begegnen, die sich mir gegenüber total öffnen und sehr offen über ihr Leben sprechen). Was hat sich danach für die Ent-wickelt? Das ich selbst die Frau sein kann, nach der ich im Außen als Inspriationsquelle / Vorbild / Mentorin gesucht habe. (Wie ich das umsetze, ist noch eine sehr gute Frage ;-)). Woraus bist du ganz offensichtlich Er-Wachsen? Aus der Vorstellung, das andere / meine Umfeld für mein Leben verantwortlich sind und ich darauf warte, dass mich jemand oder etwas glücklich / erfüllt macht. Und das es völlig OK ist auch wild zu sein – egal in welcher Form.     Die Reise mich euch allen war wundervoll! Petra und Du, ihr beide habt das toll gemacht. Danke für Eure Inspiration. Ein herzliche Umarmung für euch beide. Bis bald. Klaudia

 



Ein Wochenende, das Dein Leben verändern wird!

Während Deiner Heldinnenreise beschäftigen wir uns u.A. mit folgenden Themen:

√ Rückverbindung zur ursprünglichen Weiblichkeit
√ Herzöffnung / Bodyflow
√ Die heilende Kraft der weiblichen Berührung
√ Alte Blockaden erkennen und lösen
√ Persönlichkeitsanteile zurückholen & Schattenanteile integrieren
√ Zu sich stehen / Nein sagen / Abgrenzung
√ Selbstverantwortung übernehmen
√ Den eigenen Mittelpunkt im Leben wieder einnehmen
√ Freude / Spaß / Leichtigkeit
√ Die eigene innere Schönheit erkennen und genießen
√ Weiblichkeit leben

An diesem Wochenende lernst Du Schattenaspekte und Ressourcen kennen und integrierst sie. Du lässt übernommene und längst überholte Muster los und schaffst Raum für Deine persönliche Entwicklung. Gleichzeitig entwickelst Du eigene Rituale und findest Möglichkeiten, das Gelernte in Deinen Alltag zu integrieren. Manchmal wächst Du über Dich hinaus und erfährst Deine wirkliche Kraft, Wildheit und Stärke.

Der gesamte Prozess Deiner Heldinnenreise gleicht einer Metamorphose:

Entpuppe Dich

zur selbstbestimmten erwachsenen Frau!

 

 

 



 

 

 

 


 

Datum:

Wochenend-Workshop voller Frauenpower!
Freitag, 06.10.17 (18:00 Uhr) bis Sonntag, 08.10.17 (15:00 Uhr)

 

Betrag:

465,00 Euro

Der frühe Vogel ( verfügbar bis 31. Juli 2017) 420,00 Euro

 

Trainer/in:

Petra Schneider | FeelGood-Coach

Nicole Nuber | Vision Acht

 

Ort:

FeelGood Coaching-Zentrum | Wormser Str. 15 | 55232 Alzey