Klienten Erfolgsstory: Den inneren Antreiber lösen!

Klienten Erfolgsstory: Den inneren Antreiber lösen!

Frau A. ist Perfektionistin. Das ist auch gut so! Ihr Perfektionismus ist Antrieb und Motivation, grandiose Ziele zu erreichen und Ergebnisse abzuliefern.

Leider steht er ihr jedoch manches Mal auch im Weg und blockiert ihren Erfolg.

Das alles war ihr nicht bewusst, als Sie anrief und um ein Erstgespräch bat. Sie suchte Klarheit, weshalb ihr der Erfolg, für den sie ‚hart und unermüdlich arbeitete‘, bislang verwehrt blieb.

In der Tat arbeitete Frau A. hart für ihrem Erfolg. Sie hatte ihre Ziele sehr klar vor Augen; SMART – spezifisch, messbar, ansprechend, realistisch und terminiert!

Woran also lag es, dass sie trotz ihrer Struktur und Ausrichtung nicht ans Ziel zu kommen schien? Statt dessen beschlich sie immer häufiger das Gefühl, sich zu verzetteln und nicht vorwärts zu kommen.

 

Während unseres Strategie-Gesprächs zeigte sich bereits nach kurzer Zeit, woran das lag. Angetrieben durch ihren Perfektionismus konnte Frau A. eine Aufgabe erst dann abschließen, wenn das Ergebnis für sie PERFEKT war. Doch – wann bitteschön ist etwas wirklich perfekt? Und – wer bemisst das?

Um ihrem Anspruch zu genügen, saß Frau A. manchmal stundenlang an einer Aufgabe. So  z.B. beim Relaunch ihrer Homepage. Sie suchte im Internet nach Hilfestellungen und Tipps. Dabei „vergooglete“ sie sich regelrecht. Voller Hingabe verbesserte sie Texte, veränderte Landingpages, optimierte hier und da, fand noch mehr Tipps, begann wieder von vorne… und kam einfach nicht voran.

 

Vielleicht kennst Du dieses Muster auch und fragst Dich schon lange, wie Du endlich aussteigen kannst?

Viele meiner Klienten holen sich zuerst einmal weitere Tipps im Internet oder in Büchern. Sie fragen sich „Wie kann ich meine Ziele erreichen?“. Sie erörtern Zielvorgaben und schließen Verträge mit sich ab. Definieren und diagnostizieren sich und ihre Ziele. Und finden immer (!) Möglichkeiten, sich weiterhin zu verbessern – also zu verzetteln!

 

Dabei ist es oft ganz einfach. Im Coaching lösten wir durch eine einfache Methode Frau A.’s alten Muster.

  1. Zuerst schauten wir, welches Ausmaß die alte Konditionierung auf Frau A.’s aktuelle Situation hatte. Wie sie sich äußerte und auf welche Weise Frau A. ihr folgte.
  2. Danach nahmen wir einen Perspektivenwechsel vor: Was wäre OHNE dieses besagte Muster anders? Hier entwickelte sich ein neues Bild: Gelassenheit und Freude am Tun. Gleichzeitig wurde sichtbar, woraus Frau A.’s Erfolg erfolgen kann…
  3. Im nächsten Schritt fanden wir heraus, wodurch das alte Muster geprägt worden war und auf welche Weise heute ausgelöst wurde.
  4. Nun konnten wir die alte Konditionierung völlig auflöse und Raum für die neue Perspektive schaffen.

Bereits nach einer einzigen Sitzung zeigten sich frappierende Veränderungen! Frau A. erledigte ihre Aufgaben viel entspannter. Ihr „innerer Antreiber“ regulierte sich und verbrauchte weniger Energie. Dadurch fühlte sie sich gelassener und hatte wieder Spaß an ihrer Arbeit. Sie verzettelte sich nicht mehr. Im Gegenteil, sie schaffte Freiräume und Ressourcen, in denen sie sich ausgiebig ihren Recherchen widmen konnte.

 

Frau A. war seither noch einige Male im Coaching. Sie erkannte, dass Erfolg auch Kopfsache ist und holt sich immer wieder Unterstützung, um den nächsten Schritt auf ihrer persönlcihen Erfolgsleiter zu gehen.

 


 

P.S.: Willst Du mehr Tipps oder Unterstützung von mir?

Dann möchte ich dich sehr gerne zu Deinem kostenlosen Kennenlern-Gespräch einladen:

Erstgespräch

Durch Dein kostenloses Kennenlern-Gespräch kannst Du klären, ob ein Coaching für Dich passt und auf welche Weise ich Dich dabei unterstützen kann, Deine Probleme zu lösen.

Ich freue mich auf Dich!

 

 

Du willst mehr Spaß und Lebensfreude?
Mach mit beim kostenlosen FeelGood-Kurs – In 7 Tagen zu mehr Lebensfreude!