der rote faden trägt dich…

der rote faden trägt dich…

und dann Seil
findest du dich wieder
mitten auf dem seil

du hast keine ahnung,
wann du losgelaufen bist
wann du losgelassen hast
wann dein altes muster
dich nicht mehr hielt

du bewegst dich
gelassen und sicher
seelenruhig
in gewissheit
und freude

du schaust zurück
erkennst
das alte
dein altes
denken und fühlen
deine alten
vorstellungen

du schließt die augen
spürst in dich hinein
weit
still
offen
frei

du öffnest deine augen
schaust
und siehst
du balancierst
auf dem roten faden
der schon immer
dein lebensfaden war

jetzt
bist du sicher
du weißt
alles ist
genau so
wie es sein soll

jetzt
bewegst du dich
in ein neues feld
betrittst
neuland
und vertraust
auf deinen
roten faden
der dich trägt
und immer
getragen hat

———————–

www.feelgood-coaching.de

———————–

Wenn jemand sucht, dann geschieht es leicht, daß sein Auge nur noch das Ding sieht, das er sucht, daß er nichts zu finden, nichts in sich einzulassen vermag, weil er nur an das Gesuchte denkt, weil er ein Ziel hat, weil er vom Ziel besessen ist. Finden aber heißt: frei sein, offen stehen, kein Ziel haben.

– Hermann Hesse, Siddhartha –